An kaum einem Ort in Europa lässt sich so toll die Milchstraße beobachten wie auf Kreta. Das liegt daran, dass hier aufgrund der dünnen Besiedelung die Lichtverschmutzung deutlich geringer ist als in Mittel- und Nordeuropa. Sprich, es wird eigentllich nur richtig dunkel.

An diesem Abend kamen wir relativ früh zu unserer Unterkunft zurück und da der Himmel nach dem Monduntergang so schön klar war, sind wir noch ein bisschen durch’s Hinterland unterhalb der Weißen Berge gefahren.

Es war herrlich warm, der Mars prangte prominent neben der Milchstraße und während der gesamten 45 Minuten an dieser Stelle kam nicht ein Auto vorbei – nur ein paar Ziegen haben sich blicken lassen.

Milchstraße und Mars über den Weißen Bergen auf Kreta +++ Milky Way and Mars above a back road in Western Crete