Vor ein paar Tagen habe ich morgens aus dem Schlafzimmer einen wunderbar klaren Sichelmond gesehen. Das war ca. eine Stunde vor Sonnenaufgang, also habe ich mich kurzerhand angeplünnt.

Und immer, wenn die Zeit drängt, darf ich dankbar sein, den Bossee mit seinen Stegen vor der Tür zu haben, denn da bin ich in 3 Minuten hingefahren. Und zum Glück hat die Richtung mit dem Mond auch noch gepasst.

Zur Technik: Dieses Bild ist – auch wenn es nicht so aussieht – ein Panorama aus 6 Hochkantbildern. Das ermöglicht nämlich einerseits, den unmittelbaren Vordergrund zu betonen, gleichzeitig aber den Bildausschnitt so zu realisieren, dass man nicht an den Seiten das ganze Grünzeug mit drauf hat.

Mondsichel über dem Bossee an einem frostigen Wintermorgen +++ Waning crescent over Lake Bossee on a frosty morning

Auf dem Rückweg bin ich noch ein bisschen über die Dörfer gefahren und habe das schöne, gedämpfte Morgenlicht genossen.

Einsamer Baum im winterlichen Morgenlicht +++ Lone tree under a colourful sky on a frosty morning
Einsamer Baum im winterlichen Morgenlicht

Ein Making-Of-Bild gibt’s heute nicht, denn es war zu früh und zu spontan, dran zu denken, das Handy auch mitzunehmen.