Es ist wieder die Zeit der langen Nächte im Norden, in denen es nicht richtig dunkel wird und sich am nördlichen Nachthimmel allerlei tolle Dinge abspielen.

Eins der schönsten Phänomene sind für mich so genannte Leuchtende Nachtwolken (NLC), die aus Eiskristallen bestehen und in so großen Höhen unterwegs sind, dass sie im Prinzip die ganze Nacht durch von der Sonne angestrahlt werden (Wikipedia dazu)

So hab ich dann den Vollmond genutzt und war mal ein paar Stündchen rund um den Westensee unterwegs.

Leuchtende Nachtwolken am Westensee +++ Noctilucent clouds above Lake Westensee
Panorama vom Westensee Höhe Langnis mit dem Vollmond im Rücken (01:45 Uhr)

Zunächst sah es gar nicht so aus, als würde da viel passieren, aber dann sah ich diesen weißen Schimmer in nördlicher Richtung und entschied mich, um die Ecke nach Wrohe zu fahren. Da war’s zum Glück windgeschützt und so konnte ich diese schöne Spiegelung einsammeln.

Leuchtende Nachtwolken an der Badestelle in Wrohe am Westensee +++ Noctilucent clouds above Lake Westensee
Badestelle Wrohe (02:35 Uhr)

Es war eigentlich ungewöhnlich, dass das ganze erst so spät in Schwung kam, denn meist kommen die 1-2 Stunden nach Sonnenuntergang bzw vor Sonnenaufgang richtig raus. Das war in dieser Nacht anders.

Auf dem Weg nach Hause bin ich dann noch einen Schlenker durch die Eichenallee gefahren und hab mich da nochmal auf den Acker gestellt, als die Morgendämmerung schon so langsam aufzog.

Leuchtende Nachtwolken über einen Feld in der Morgendämmerung +++ Noctilucent clouds above a field
Kornfeld an der Eichenallee (03:30 Uhr)