Diese Woche habe ich mit meiner Frau einen Tagestörn nach Dänemark gemacht. Zuerst gab es was Geschäftliches zu regeln und auf dem Rückweg haben wir dann einen Schlenker zum Leuchtturm in Nørre Lyngvig an der Westküste gemacht.

Das Wetter war endlich mal wieder fototauglich und so gab es tolles, warmes Licht in der goldenen Stunde.

Lyngvig Fyr an der dänischen Westküste im warmen Licht der goldenen Stunde +++ Lyngvig Lighthouse at the Danish West coast in beautiful golden hour light

Doch was vielversprechend begann, endete ziemlich abrupt, als sich das berühmt berüchtigte Wolkenband am westlichen Horizont vor die Sonne schob und die Szene in diffuses Licht tauchte.

Fischerboot vor der dänischen Westküste in diffusem Abendlicht +++ Lonely fishing boat off the Danish West coast in subdued evening light

Auf der anderen Seite bot sich statt des erhofften Farbfeuerwerks in den Wolken diese Szene, die im Nachhinein betrachtet jedoch auch ihren Reiz hat. Sanfte Töne halt, statt großem Drama.

Lyngvig Fyr an der dänischen Westküste mit aufgehendem Vollmond +++ Lyngvig Lighthouse at the Danish West coast with an almost full moon rising

Das Farbspektakel im Himmel wollte ich für diese Komposition, die ich mir vorab schon zurechtgelegt hatte. Der Turm sollte Licht von der Seite bekommen und die hohen Wolken darüber sollten von unten von der Sonne beschienen werden – so hatte mich mir das gedacht. Das Wolkenband hat die Sonne letztlich nicht mehr durchgelassen.

Und so gibt’s von diesem Bild hier halt 2 Versionen. Eine in Farbe mit Licht an im Turm und eine in schwarzweiß – was gerne genommen wird, wenn die Farben nicht ganz so fesselnd geraten sind.

Lyngvig Fyr an der dänischen Westküste etwas nach Sonnenuntergang +++ Lyngvig Lighthouse at the Danish West coast just after sunset
Lyngvig Fyr an der dänischen Westküste etwas nach Sonnenuntergang +++ Lyngvig Lighthouse at the Danish West coast just after sunset

Und während wir da auf der Düne so vor uns hin sinnierten, hat meine liebe und geduldige Ehefrau ein schönes Bild von mir gemacht, das heute als Behind-the-Scenes-Bild dienen soll